Crossover Soziokratie und Systemische Arbeit

Leitung: Renate Daimler

27.11.2020 - 28.11.2020, Wien

  • Sie begleiten oder erleben Prozesse mit der SKM und stoßen auf Probleme, die trotz guter Anwendung nicht ganz gelöst werden können?
  • Trotz guter Implementierung geraten Umsetzungsschritte ins Stocken oder es findet sich zu manchen Themen kaum eine Lösung, die für die Betroffenen passend ist?
  • Unter den Entscheidungen die mit Hilfe der SKM verhandelt werden, liegen noch anderen Themen verborgen, die aber nicht greifbar werden?

Unserer Erfahrung nach erweitert sich der Lösungsraum, wenn neben der Anwendung der Soziokratischen Methoden auch Systemische Prinzipien und Zusammenhänge beachtet werden und dies in den Veränderungsprozess einfließen kann. Aus diesem Grund laden wir herzlich zu diesen Forschungstagen mit Renate Daimler ein.

Die beiden Tage bieten eine gute Einführung in das Wertedreieck und in die Dynamik Systemischer Grundsätze, die aktiv „ erspielt“ werden. Darauf aufbauend gibt es Raum, um anhand der Beispiele der TeilnehmerInnen mögliche Zusammenhänge mit praktischen Beispielen zu erforschen und herauszuarbeiten, ob und wie die Berücksichtigung der Systemischen Grundsätze unsere Handlungsspielräume erweitern kann.

Zielgruppe

Wir laden zu diesen beiden Forschungstagen CSE (Certified Sociocratic Experts), CSE in Ausbildung, interne SKM-TrainerInnen und Führungskräfte ein, die bereits Teil eines Implementierungs-prozesses sind sowie SKM-AnwenderInnen mit mindestens einem Jahr Erfahrung. Gemeinsam eröffnen wir mit den TeilnehmerInnen diesen Lernraum für neue Erkenntnisse.

Was uns erwartet

  • das Wertedreieck (nach Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd)
  • Einführung in die Systemischen Grundsätze
  • betrachten von Beispielen aus der Praxis durch die „systemische Brille“
  • Erfahrungsaustausch im Kreis von KollegInnen und AnwenderInnen der SKM

Renate Daimler ist erfahrene Expertin für systemisches Denken und Handeln, ihr Grundlagenbuch, „Basics der Systemischen Strukturaufstellungen“, gemeinsam verfasst mit Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd, gehört zu den Standardwerken der Methode.

Sie lehrt und arbeitet in unterschiedlichen Kontexten und berät Unternehmen und Familien gleichermaßen.

Katharina Lechthaler und Katharina Liebenberger organisieren diese Veranstaltung. Die beiden erfahrenen Soziokratieberaterinnen von „imKonsent – die Soziokratieberatung“ haben einen systemischen Ausbildungshintergrund und sind fest davon überzeugt, dass es ergänzend zur SKM noch weitere Zugänge braucht, um Organisationen ganzheitlich zu erfassen und ihrem Wesen gerecht zu begleiten.

Preis: 480.- (+ 20% Ust.) Earlybird bis 15. 9.2020: 450.- (+ 20% Ust.)

Es gelten die AGB von imKonsent die Soziokratieberatung OG

Organisatorisches

Termin:27. - 28.11.2020, von 10:00 - 19:00
Ort:Salmgasse 10/20 (1030 Wien)
Preis:€450,00
zzgl. 20% USt.
zzgl. 20% USt.
Anmeldung bis:Earlybird bis 15.9.2020
Max. Teilnehmerzahl:12

Anmeldung

Ticket-Typ Preis Plätze
FrühbucherInnen-Ticket
Forschungstage: Crossover Soziokratie und Systemische Arbeit
€450,00
zzgl. 20% USt.



Buchstabe k aus dem Logo von imKonsent